Danke (13)

Diese Karte ist das Musterbeispiel dafür, niemals etwas wegzuwerfen. Der Streifen mit dem "Danke" war einfach nur der Schnittrest von einer anderen Karte, den ich dann bestempelt habe. Das Punktepapier ist von einer anderen Karte übrig geblieben. Beides zusammen ergibt eine neue Karte! Deshalb würde ich auch niemals eine Materialliste wegwerfen!

Danke (12)

Ein Lorbeerkranz scheint doch sehr passend für eine Danke-Karte, oder? Wenn es nach mir ginge, dann würden die alle einen Lorbeerkranz bekommen, aber wer will schon 14 gleiche Karten machen? (ja, es sind nur noch zwei, dann habt ihr alle gesehen ;-)) Aber vorher könnt ihr hier noch einen Blick auf die Materialliste werfen:

Danke (11)

Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass die Schweinchen aus dem Jahreskatalog zu meinem absoluten Lieblingen gehören. Frau kann sie auf weißes Papier stempeln, aber auch auf Designerpapier. Warum eigentlich nicht? Sie sind einfach zu und zu süß - und können auch "Danke" sagen 🙂 Hier dann auch noch die süße Materialliste:

Danke (10)

Natürlich ist auf meinen Karten alles designed und natürlich ist das eine Lüge. Manchmal (und öfters als ich es zugeben mag) bastel ich etwas und finde dann erst im Nachhinein, das ich was Schönes gemacht habe. Hier sind dies die Schneeflocken, die sich von selbst zu einem Herz zusammengefunden haben. Hier dann noch die herzige... weiterlesen →

Danke (9)

Bei dieser Karte mochte ich das Papier so gern ... und wollte es deshalb in den Vordergrund der Karte stellen. Aber das Danke brauchte auch noch seinen Platz. Also habe ich das Papier einfach Schaumstoffstreifen geklebt und so kann das Danke noch rausgezogen werden: Und dann ziehe ich auch noch Materialliste aus dem Hut:

Danke (8)

Was kann ich zu dieser Karte zu sagen? Die Menschen, die mir geholfen haben, sind toll. Mehr gibt es da eigentlich garnicht zu sagen. Deshalb hat das letzte Wort auch die Materialliste:

Danke (7)

Ja, Oma erzählt schon wieder vom Danke-Krieg und nutzt dafür alte Stempel. Aber was sage ich immer: bewahrt die Stempel auf. die ihr mögt! Sie sind auch dann noch toll, wenn sie nicht mehr im Katalog zu haben sind.  Und dieser Stempel ist sooo passend für Umzugshelfer. Wer Deine Schubladen ausgeräumt hat, kennt Dich wirklich 😉

Danke (6)

Auch für Danke-Karten gilt, dass frau immer mal wieder in ihre Altbestände kucken sollte. Beide Stempel auf dieser Karte habe ich schon lange, sie sind auch nicht mehr erhältlich. Da ich sie aber sehr mag, habe ich sie nie weggeben oder verkauft. Zum Glück, so konnte ich noch eine Danke Karte daraus machen 🙂

Danke (5)

Für Dankeschön-Karten ist die Nachricht natürlich das Wichtigste. Frau kann sich da die Farben aussuchen, die sie mag, und ich habe eine Vorliebe für klare Farben. Die Karte würde bestimmt auch toll in Pastelltönen aussehen - also viel Spaß beim Nachbasteln! Dabei hilft auch gerne die Materialliste:

Danke (4)

Danke-Karten müssen aber nicht immer statisch sein - Frau kann da auch gerne etwas Bewegung ins Spiel bringen: Ja, hinter jedem der kleinen Knöpfe ist ein neues Kompliment verborgen. Schön, oder? Und dann habe ich hier auch noch eine schöne Materialliste:

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑