JOIN!

Schon mal darüber nachgedacht, selbst Demonstratorin zu werden? Mindestens 20 % Rabatt auf alles?

Join
Und? Wie wär’s?

Haben Dir die Projekte und Produkte auf dieser Seite Freude bereitet?

Wie wäre es dann, wenn Du selbst Demo werden würdest?  Komm in unser Team und genieße die folgende Vorteile:

  • mindestens 20% Rabatt auf alle Bestellungen
  • Einsteigerset im Warenwert von über 200 Euro für nur 129 Euro 
  • Zugang zur Demonstratoren-Webseite und eigenen Whatsapp-Gruppen
  • Zugang zu besonderen Facebook-Gruppen
  • Priorität: Zugang zu neuen Katalogen und Produkten vor allen anderen
  • Teilnahme an exklusiven Stampin‘ up! Veranstaltungen
  • 25% Rabatt bei meinen Papershare-Aktionen

Und ich kann fast schon die Fragen hören, die sich stellen – lass mich die wichtigsten beantworten:

Das ist doch Direktverkauf? Ist das überhaupt seriös?

Es gibt Stampin‘ up! seit über 30 Jahren in Amerika und seit 2010 auch in Deutschland und Österreich. Ja, das Unternehmen ist seriös. Zwar sind die Materialien, mit denen sie (und vielleicht bald auch Du) handeln, schwerst suchterregend, aber sie sind seriös.

Du musst auch keine Ware auf eigene Kosten vorrätig haben oder bestimmte Zeiten einhalten. Alles, was Du tun musst, um Demo zu bleiben, ist einen Mindestumsatz von 366 Euro pro Quartal zu erreichen. Dabei ist es komplett Banane, ob Du die Sachen „nur“ für Dich oder für Deine Kundinnen, Freudinnen oder Familienmitglieder kaufst.

366 Euro im Quartal? Ist das nicht viel?

Nein, nicht wirklich. Das sind 122 Euro im Monat, was Du im München los wirst, wenn Du einmal essen gehst oder Dir einen halbwegs anständigen Rock kaufst. Und bislang hatten weder ich noch eine unserer aktiven Demos ein Problem, den Umsatz zu erreichen. Das liegt natürlich auch an der guten Verteilung der Kataloge; im ersten Quartal ist immer Sale-a-bration Season, da bestellen die Kundinnen (und Demos) gerne, im zweiten Quartal kommt der neue Jahreskatalog raus und im dritten Quartal der Herbst/Weihnachtskatalog. Das vierte Quartal gehört dann im Weihnachtsgeschäft. Wie Du siehst, gibt es für Dich und Deine Kund/inn/en immer gute Gründe, zu bestellen.

Kann ich Demo auch nur für mich sein, ohne Kunden?

Gerne! – Klar! – Sofort!

Wenn Du das wirklich und für alles Zeiten nur für Dich und Deine engste Familien und engsten Freunde machen willst, kann es gut sein, dass Du dann noch nicht mal einen Gewerbeschein brauchst Hier ein gutes Video, das den Unterschied erklärt.

Aber das sollest Du bitte unbedingt mit einem Steuerberater klären – und im Zweifel lieber ein Gewerbe anmelden.

Und rechtlich? Was muss ich rechtlich bedenken?

Wie immer bei rechtlichen Fragen gibt es hier nur wenige eindeutige Antworten – im Zweifel bitte immer mit Deinem/Deiner Steuerberater/in sprechen 🙂

Wir versuchen es aber trotzdem mal für die Bilderbuchfälle.

  • Wenn Du Geld mit Stampin‘ up! verdienen willst, dann brauchst Du einen Gewerbeschein. Für alle Münchner/innen ist das hier die richtige Adresse.
  • Mit dem Gewerbeschein meldet sich auch gleich das Finanzamt. Aber keine Angst: Du als Einzelperson wirst fast immer ein Kleingewerbe haben, da reicht eine Einahme/Überschuß-Aufstellung. Hier gibt es ein gutes Muster.
  • Solltest Du noch neben dem Stempeln Zeit für einen anderen Job haben, kläre bitte mit Deinem Arbeitgeber, ob Du eine Nebenserwerbserlaubnis brauchst.

Kann ich damit überhaupt Geld verdienen?

Ja, kannst Du. Aber eine Warnung am Rande, weil ich ehrlich mit dir sein will: das ist kein Selbstläufer. Sehr bekannte Demos können einen 6 stelligen Jahresumsatz erreichen, aber die machen dann auch nichts anderes mehr, haben tägliche Blogs, eigene Facebook-Gruppen, mindestens wöchentliche Videos und viel Spaß daran, fremde Menschen anzusprechen. Das ist nicht jederfraus Sache. Aber vielleicht ist es ja Deine?

Also kannst Du eine Menge verdienen – wenn Du der Typ dafür bist. Wenn nicht, kannst Du Dir ein wunderschönes Hobby etwas billiger gestalten und zumindest die Materialien für Dich verdienen.

Bin ich als Demo bei Stampin‘ up! oder bei Euch angestellt?

Nein. Du bist unabhängige Demonstratorin, Du musst Dich selbst versichern und Deine eigene Buchhaltung machen. Dafür kann Dir auch keine/r was sagen, Du teilst Deine Zeit und Deine Energie so ein, wie es für Dich am besten passt.

Und wenn ich keine Demo mehr sein will? Wie teuer und wie umständlich ist der Ausstieg?

Aussteigen ist fast noch einfacher als einsteigen. Du hörst auf, Deinen Mindestumsatz zu erreichen. Mit dem Ende des dann folgenden Quartals  ohne Erreichen des Mindestumsatzes endet Dein Vertrag. Ohne Kündigung, ohne Kosten, ohne Fristen.

Muss ich in München wohnen, um bei Euch Demo zu werden? 

Nein, in meinem Team sind Demos von den Alpen bis zur Elbe. Wir freuen uns über jedes neue Teammitglied aus Deutschland oder Österreich oder Frankreich oder Holland oder England – egal wo ihr wohnt!

OK – das möchte ich ausprobieren! 

Super – das freut mich total! Du kannst Dich gleich online anmelden!

Wenn Du das lieber persönlich machen magst oder noch Fragen hast, kannst Du uns natürlich auch gerne eine Mail schreiben an: lola (at) stempelritterin.de – dann klären wir alles weitere!

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑