Bikini-Verpackung

Als Bikini-Verpackung bezeichne ich alles, was nur so ein bisschen verpackt ist, so dass man die wichtigen Informationen in Wahrheit schon sieht, aber das Geschenk nicht so ganz nackig ist. Wer an Verpackungen interessiert ist, kann natürlich auch gerne mal zu einem meiner Workshops kommen!

Die Pillen sind übrigens keine Happy-Pillen (oder nicht nur) – das ist ein kleiner Adventskalender. Ja, ich weiß, jeden Tag eine Schokolinse ist Völlerei. Aber Weihnachten ist nun mal Völlerei 🙂

Bikini-Verpackung (1)
Kalender von außen
Bikini-Verpackung (2)
Andere Schilder, aber sie zeigen den Klappmechanismus

Ich finde Geschenkanhänger ganz schön, in denen frau noch eine kleine Nachricht schreiben kann – wer mag es nicht, einen Liebesbrief zu erhalten?

Wie bekommt frau nun aus einer Stanze einen klappbaren Anhänger? Eigentlich ganz einfach: das Papier wird zunächst in der Mitte geknickt. Dann wird es an der Knickstelle nicht ganz in die Stanze geschoben. Wenn frau von oben in die Stanze reinsieht, dann muss die Knickkante noch ganz sichtbar sein. Dann wird da nichts abgeschnitten!

Fehlt eigentlich nur noch die Materialliste für meinen Online-Shop. Für die Anhänger habe ich mal wieder alles benutzt, was ich finden konnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: